Bilder zaubern Worte Spruch des Monats Netzknistern - Das Ohr liest mit Free Billy - Bchertausch im Netzkritzler

  • Maultrommler schrieb: Spaziergang   vor 4 Tagen und 17 Stunden

    Der Alte – „ wie alt mag er wohl sein? „ – trifft das Enkelkind, das er einst war. Sie sind nicht auf Augenhöhe, klar, aber sie verstehen sich, gehen Hand in Hand, lachen, „ ohne Grund,“ sagen die Leute und schütteln den Kopf, dass es Schuppen regnet. „ Leider nicht von ihren Augen,“ sagt [...]

  • - So sei es – Walpurgisnacht und Mondenschein – mit allen Geistern werd ich bei euch sein … und so weiter und so weiter. Beim Besen meiner Mama! Bin doch nicht hier, um euch zu verhexen, sondern meine Ergebnisse mitzuteilen. Dass ich mich auch immer so schnell ablenken lasse … tzz tzz tzz, typisch neugierige [...]

  • Maultrommler schrieb: Klamm   vor 2 Wochen und 1 Tag

    Herr Fritz ging durch eine Fußgängerzone in Charlottenburg, vielleicht könnte sie auch in Sonstwo liegen. Ein Auto, auf dessen Dach sich ein riesiges Schwein breit gemacht hat, ein Schwein aus Plastik, parkte hier, wohl mit Erlaubnis. Veganer drückten den Passanten eine kleine Broschüre in die Hand. Herr Fritz warf einen Blick darauf und kommentierte: „ [...]

  • - So sei es – So, erst einmal sollte ich mich vorstellen, alles andere wäre schlechte Erziehung. Also, mein Name ist schlicht und einfach Tina. Nix da mit hochtrabend magisch klingenden Anhängseln. Medusa, Stephania oder Walpurga wären sicherlich angebrachter, aber mal ehrlich, besser wird man durch diese Namen auch nicht hexen können. Begeben wir uns [...]

  • Maultrommler schrieb: Junge Frau mit Smartphone   vor 3 Wochen und 4 Tagen

    Ein Lächeln blüht
    An Mundwinkeln
    Kurz wie der Flügelschlag
    Eines Sekundenfalters

  • Maultrommler schrieb: Nach Vereinbarungen   vor 3 Wochen und 4 Tagen

    Nicht identifizierbare Worte
    Schatten ihrer Selbst
    Ähnlich ausgebleichten Blütenblättern
    Im Zeitlupenfall.

  • Maultrommler schrieb: Imitations – Kritik   vor 3 Wochen und 4 Tagen

    oder Nachtigall, icck hör dir trapsen.

    Geli th pel zu dick!
    Die Hände suchen Halt
    Beim Formen einer Raute.
    Den Redeschwall
    Auf ein Rinnsal austrocknen!
    Federgewicht geht gar nicht
    Es muss mehr Sitzfleisch her!

  • Maultrommler schrieb: Sommer   vor 4 Wochen

    „ Mensch, bist du albern.“ „ Komm, Duckmäuserchen, lach mit.“ Er knurrte: „ Deine Kosenamen sind dicht am Verrat.“ Sie fuhr ihm mit der Hand zart über Stirn und Augen, die sich rechtzeitig schlossen, Nase, Mund und Kinn. „ Ich bin verliebt.“ „ In wen denn diesmal?“ „ In denselben, immer wieder.“ Er begann zu [...]

  • Maultrommler schrieb: Es ist angerichtet   vor 1 Monat

    Ihr schoss durch den Kopf: „ Du meinst, du kannst dich ein- und ausloggen aus unserem Leben je nach Laune.“ Das traf. Er drehte das Weinglas, das vor ihm stand mit den Spitzen von Daumen und Zeigefinger, stoppte, führte es zum Mund und trank. „ Der große Architekt baut sein Schweigen weiter aus. Blind Date. [...]

  • Mumpitz schrieb: Elefantenfuß-Romanze   vor 1 Monat

    Harte Schale, weicher Kern, dachte die Schokoküssin, die ihre dunkelbraun glänzende Glasur maßlos überschätzte, bis sie zwei frische Brötchenhälften zu einem sahnigen Brei zerdrückten. Sie war untröstlich, bis sie bemerkte, welch sinnliches Vergnügen ihre schmerzliche mit dem Backwerk eingegangene Symbiose dem Nascher bereitete. Es hätte schlimmer kommen können. Sie gedachte der Schauergeschichten, die man sich [...]

  • Mumpitz schrieb: Sechs auf einen Streich   vor 1 Monat und 1 Woche

    Sechs Fliegen, wow, auf einen Streich! Das Schneiderlein, das einmal war, brüstet sich stolz, fühlt sich als Star, als Hüne gleich! Ein weißes Einhorn schnaubt im Holz, das fängt er kühn ohne viel Müh´n! Ein wildes Wildschwein sperrt er ein; besiegt ein paar der fiesen Märchen-Riesen – „So!“ schnalzt er, „Königstöchterlein“, und reitet zum Palast. [...]

  • Songline schrieb: Briefe ohne dich   vor 1 Monat und 1 Woche

    03.05.2015 Es fühlt sich noch nicht an, als wärest du tot. Ich erwarte dich jeden Moment zurück. Als wärest du nur mal kurz raus gegangen und kämest gleich wieder heim, würdest dich in dein Zimmer setzen, die Jacke ausziehen, die Schuhe, und ans Küchenfenster gehen, um zu rauchen. Und ich würde neben dich treten und mir [...]

  • Songline schrieb: Auszeit   vor 1 Monat und 2 Wochen

    Ich wiege mich
    in deinen Worten
    belebe
    die Erinnerung
    atme mich ruhig
    in dir.

  • Maultrommler schrieb: Pulk   vor 1 Monat und 2 Wochen

    Der Bahnsteig ist voller denn je“, sagt ein Mann aus dem Pulk. „ Trotzdem ist es zugig,“ schnauft eine Frau neben ihm, von der man nicht weiß, ob ihr Mantel beleibt ist oder sie. „ Ein zugiger Bahnsteig ohne Zug,“ kichert ein Mädchen.“ Willste ´n Zug,“ fragt ein Typ die schnaufende Frau und streckt ihr [...]

  • Maultrommler schrieb: Herzlichen Glückwunsch   vor 1 Monat und 2 Wochen

    Sehr geehrte Traumexpertinnen und -experten! Lange schon weiß man, dass Menschen träumen und Bewegungen der Augen im Schlaf anzeigen, wann. Wir wissen, dass jeder Mensch träumt, obwohl einige skurrile Exponate unserer Gattung behaupten, sie träumten nicht. In Wirklichkeit aber haben sie den Traum vergessen. Andere behaupten, das ganze Leben sei nichts, als ein Traum. Wieder [...]

  • Maultrommler schrieb: Einem Schmetterling gleich   vor 1 Monat und 3 Wochen

    Einen Augenblick einfangen
    Aber ohne tötende Nadel

  • raven schrieb: Eines Tages …   vor 1 Monat und 3 Wochen

    …erwachst du aus deinem Dornröschenschlaf und stellst erstaunt fest, dass dein Herz noch schlägt trotz klaffender Wunde. Erinnerungen steigen auf an längst vergangene Zeiten, durchbrechen die Mauer des Vergessens und laufen vor deinem inneren Auge ab wie ein uralter Film in einem altbackenen Revuetheater mit Bildern in Schwarz-Weiß und einem nervösen Flimmern am Rand. Schmerzerfüllt [...]

  • Songline schrieb: Sióchána, Silvi   vor 1 Monat und 4 Wochen

    Vorschaubild Ich hatte Angst vor diesem Tag. Angst davor, hier zu stehen und nicht die passenden Worte zu finden. Angst davor, dass meine Trauer stärker wiegt als mein Versprechen, dich zu verabschieden. Angst davor, dich gehen lassen zu müssen. Wir kennen uns seit vier Jahren. Das Schreiben ließ uns Bekannte werden, unsere Treffen Freundinnen, unser Weg [...]

  • Maultrommler schrieb: Bin   vor 2 Monaten

    aus der Zeit gefallen.
    Schmecke, rieche dich
    Und das Unfühlbare fühlt mich.

  • Maultrommler schrieb: statt Blumen   vor 2 Monaten

    Anna wohnte im dritten Stock des Seitenflügels eines Abriss- hauses, dieses Prädikat hat das Haus seit etwa fünfzig Jahren. Anna wer? Einfach Anna, vorwärts und rückwärts gelesen. Sollte sie jemals einen Nachnamen besessen haben, ging er ihr vermutlich zwischen den Seiten eines Fortsetzungs-Romanzenhefts verloren. Oder in einer Zeitschrift mit Zugang zu den Intimitäten in Wohn-und [...]