Bilder zaubern Worte Spruch des Monats Netzknistern - Das Ohr liest mit Free Billy - Bchertausch im Netzkritzler

  • Dirty Harry schrieb: Brisanter Inhalt   vor 2 Wochen und 2 Tagen

    Vorschaubild“Die Aktentasche” von Beatrix Petrikowski – eine Rezension Geld allein, so lehrt der Volksmund, soll ja nicht glücklich machen, und nach der Lektüre dieses Buches ist man mehr als nur geneigt, dem zuzustimmen. Eine abgewetzte Aktentasche geht eines Tages verloren und alsdann auf Wanderschaft. Ein jeder, dem das alte Lederutensil in die Hände fällt, ist außer [...]

  • Maultrommler schrieb: Zwei linke Hände   vor 3 Wochen

    hat man mir bescheinigt.
    Aber das Gehirn
    kann rechts und links
    durchaus unterscheiden:
    Links ist da
    wo der Daumen rechts ist
    und das Herz
    Nicht schlägt.

    Aber seinen Platz hat.

  • Laut Gauland ist die AfD die Partei „ für den kleinen Mann.“ Mittel-und großwüchsige Männer sind demnach nicht erwünscht. Und was ist mit der kleinen Frau? Für sie gilt „ das Leitbild der Familie.“ Meinen Sie etwa als Heimchen am Herd? Dann, Herr Gauland, ist Ihre 1. Vorsitzende allerdings kein Vorbild. Stimmt es, dass sie [...]

  • Maultrommler schrieb: Vergeblich   vor 3 Wochen und 5 Tagen

    Der Wind
    Hat Blüten ausgestreut
    Aber niemand
    Kommt des Wegs.

  • Dirty Harry schrieb: Die Lust an der Unterwerfung   vor 7 Monaten und 2 Wochen

    Vorschaubild“Fürchte dich vor mir, mein Engel” – eine Rezension Untertänig zu sein, bedeutet nicht zwangsläufig, schwach zu sein. Ebenso wenig ist Dominanz gleichzusetzen mit Stärke. Dies sind richtige, wenngleich nicht unbedingt neue Erkenntnisse, und weil leider nur selten nach ihren gehandelt wird, schadet es nicht, sie sich von Zeit zu Zeit ins Gedächtnis zu rufen. Tara [...]

  • Maultrommler schrieb: Berlin – Grins und Grunz   vor 7 Monaten und 3 Wochen

    Ein Bericht aus der Schil-dada-Hauptstadt Sie liefen sich nicht zufällig über den Weg, in Bussen gibt’s keinen Weg, nur einen Gang und der war voll gestopft mit Mänteln, aus denen große Flachköpfe mit Punkt- oder Glubschaugen und eingestanztem Dauergrinsen lugten, sie quetschten ihn auf einen leeren Sitz. „Verzeihung, „ blubberte er. Die Frau, der er [...]

  • Maultrommler schrieb: Hallo, Netzkritzler   vor 8 Monaten und 2 Wochen

    die Ihr überlebt habt oder hier auferstehen wollt, FROHE OSTERN!
    Das wäre doch mal ne gute Gelegenheit, wieder hier rein zu schauen.
    OSTERN
    EI – n Oster-Ei, n-Ei-n, zw-Ei oder dr-Ei
    Auw-Ei

  • Maultrommler schrieb: Schööön!   vor 9 Monaten

    Schau mal, schau -
    wie viele Menschen in ieiner Seifenblase
    leben -

    Au – a!

  • Songline schrieb: GameX   vor 9 Monaten

    Nein, es stellt mich nicht zufrieden, weil es nur ein Spiel ist, ein Zeittotschlager ohne Sinn. Und ja, ich kann und will auch anders. Du siehst mich an und schüttelst den Kopf. “Du lenkst ab”, höre ich dich sagen. Stimmt. Aber ich mag nicht mit dir darüber diskutieren, wann ich zuletzt gelacht habe. Traurig und [...]

  • Maultrommler schrieb: Dämmerung   vor 9 Monaten und 1 Woche

    Es gibt keinen heiligen Zorn.
    Wenn alle Sicherungen durchgebrannt sind,
    ist es dunkel.
    Dämmert es Euch jetzt?

  • Maultrommler schrieb: Da-datschland   vor 9 Monaten und 1 Woche

    Hundert Jahre Da-da-ismus, ein Grund zu feiern in Da-datschland Herr Höcke hält eine Rede Er liebt es, Luther zu zitieren, z. B. …“ man muss dem Teufel das Kreuz ins Angesicht schlagen.“ Sollte Herr Höcke ihn persönlich kennen? Herr Höcke und die wundersame Vermehrung Luthers Frei nach Luther Frei? Sie sprechen im Chor Herr Höcke [...]

  • Angie Pfeiffer schrieb: Aus Kindern werden Leute   vor 9 Monaten und 1 Woche

    Die beste aller Ehefrauen hatte sich mit ihrer Freundin zum Kaffee verabredet. Sven wusste nichts mit sich anzufangen und beschloss, den Nachmittag damit zu verbringen, sich ungestört durch alle Sportkanäle zu zappen. Hoffnungsfroh betrat er das Wohnzimmer. Auf dem Sofa entdeckte er Lia, die Stöpsel im Ohr, das Smartphone vor den Augen. Einen Augenblick betrachtete [...]

  • Songline schrieb: Spuren   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    Aus Berg und Turm wähltest du nichts von Menschenhand. Unberührt lag die Welt für mich, mit den Spuren, dir zu folgen.

  • Songline schrieb: Nähe   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    Deine Hand auf meinem Körper, dein Atem in meinem Haar.
    Deine Berührung – so weit, so nah.

  • Maultrommler schrieb: ” Hier stehen wir, wir können nicht anders.”   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    Wer heute Luther spielen will, sollte sich vorher
    daran erinnern, dass der für vogelfrei erklärt wurde.

  • Maultrommler schrieb: Erstaunlich   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    ” Wir tun doch keiner Fliege was zu leide.”
    ” Die Fliegen haben ja auch die Flucht ergriffen.”
    ” Wir tun wirklich keiner Fliege was zu leide.”
    ” Ihr habt ja auch Ersatz gefunden – Menschen.”

  • Songline schrieb: Pläne   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    “Ruh dich aus”, sagst du, während sich meine Pläne schmieden.
    Ich warte auf den Tag, an dem ich dich sie schmieden lasse.

  • Astrid Barin schrieb: Ohrwurm   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    Heute Morgen schwelgte ich in Erinnerungen und löste dabei ungewollt jenes Phänomen in meinem Kopf aus, das allgemein als Ohrwurm bekannt und äußerst lästig ist. Diesmal jedoch, brachte es an diesem Schmuddelsonntag meine kreative Ader in Schwung, hier das Ergebnis: Der Ohrwurm 1 Manchmal reicht ja schon die Nennung, eines Titels, zur Bestellung eines Ohrwurms jener [...]

  • Songline schrieb: Zuversicht   vor 9 Monaten und 2 Wochen

    Ich sehe vergangene Zukunft in der Gegenwart. Du behieltest Recht, wie ich Jahre zuvor. Meine Zuversicht ist der Spiegel, den du hältst.

  • Songline schrieb: Ozean   vor 9 Monaten und 3 Wochen

    Musik im Ohr.
    Manchmal lasse ich mich von ihr tragen.
    Und von dir.
    Deine Liebe größer als meine.
    Meine weit wie das Meer.