• aletheia hat den Beitrag auf Gute Stube kommentiert vor 7 Jahren, 10 Monaten

    Ich seufze hier mal eben ein bisschen rum, ja?
    🙂

    Schönes Spiel!

  • aletheia schrieb neuen Beitrag, Slam und ich, auf der Webseite Wortmanege vor 7 Jahren, 10 Monaten

    Deutsche Meisterschaften in meiner Stadt. Ja, da muss ich doch hin. Mir Literatur-Pop angucken. Mich sowas von amüsieren, dass die Schwarte kracht. War doch letztens auch so. Bei der Poesieschlachtpunktacht. Kann doch nicht so schwer sein. Trotz aller Lustlosigkeit. Da sind dieser und jener. Jau, da geht richtig was ab. Welt der Worte. Gerapt. Gepogued. […]

  • aletheia hat den Beitrag der dort oben auf Netzwerk kommentiert vor 7 Jahren, 11 Monaten

    Bei mir ist das genauso wie bei Songline: ich sehe die engen Waben eines Hochhaus-Ghettos, verwahrloste Gebäude, hoffnungslose Bewohner, einer dem anderen eine Ohrlänge voraus…wie auch immer.

    Klasse Text! Ich weiß auch nicht warum: bei dem habe ich das Gefühl, er hätte konsequent klein geschrieben sein sollen (obwohl ich das normalerweise nicht mag).

  • aletheia hat den Beitrag Zeitlebens auf Leichte Kost kommentiert vor 8 Jahren

    Eins geht nicht ohne das andere. Nur wer auch mal so richtig tieftraurig ist, der weiß auch das Glück erst richtig zu schätzen.
    Gut umgesetzt, finde ich.

  • Hat ja jetzt wohl stattgefunden, wie ich im Lokalkompass und auch in der RP lesen konnte. Dirk Bach ist aber auch leider so gar nicht mein Ding.

  • aletheia hat den Beitrag Niemandes Liebe auf Herzflüstern kommentiert vor 8 Jahren

    Liebe ist eben immer ein ganz großes Geschenk.
    🙂

  • aletheia schrieb neuen Beitrag, Nie wieder…, auf der Webseite Wortmanege vor 8 Jahren

    Vorschaubild …sagte sie sich, immer und immer wieder. Noch bevor Katharina an diesem Morgen ihre Augen öffnete, wusste sie schon, was sie erwartete. Nichts. Oder noch weniger als nichts. Falls es so etwas überhaupt gab. Ihre graue Laune kroch an ihr hoch wie eine kalte Schlange und mit dem zu wenig an Schlaf schälte sie sich […]

  • aletheia schrieb neuen Beitrag, Ein gestohlener Tag, auf der Webseite Wortmanege vor 8 Jahren, 1 Monat

    Es war ein Morgen wie jeder andere. Wie immer stand sie sehr früh auf, mit dieser nicht zu bändigenden Vorfreude auf den Tag. Sie ließ sich die Zeit, die ihr sonst immer zu entgleiten drohte. Oder in die sie sich zwang. Es war ihre stille Stunde, die sie für sich ganz allein hatte. Sie genoss […]

  • Hm. Bin mir mit meiner Interpretation nicht sicher. Sie hat den Zettel wieder mitgenommen und selbst den Kringel um das „ja“ gezogen. Für sie ist das klar, sie ist sich sicher. Und bittet denjenigen für den der Zettel bestimmt war, nicht nein zu sagen. Da ist sie sich des „ja´s“ nicht so sicher. Oder? Oder […]

  • Sympathischer Text. Und Mumpitz hat absolut Recht: ab in den Telefonladen und die Blumen sprechen lassen 🙂

  • Klasse Geschichte!

    Du brauchst Schreibanregungen? Da sind wir ja schon zu zweit 🙂 Dein Küchentisch hat mich ja kürzlich inspiriert, aber mit dem Zauberer kann ich zum Beispiel gar nix anfangen.

    Naja, kommt Zeit, kommt Idee, nö?

  • aletheia hat den Beitrag Im Fluss auf Herzflüstern kommentiert vor 8 Jahren, 1 Monat

    Vielleicht fließen wir einfach mit der Zeit?
    Interessanter Gedankengang.

  • Tolle Ideen habt ihr! 😉 Bagger mieten, zum Essen einladen…hmpft. Ich steche ihm doch die Reifen auf 🙂

  • aletheia hat den Beitrag Alt auf Netzwerk kommentiert vor 8 Jahren, 1 Monat

    Sehr bewegender Text! Kennst du das Lied von Herbert Grönemeyer „Deine Zeit“? Er hat das für seine Mutter geschrieben, die auch an Alzheimer erkrankt ist. Dieses Lied bewegt mich auch sehr, mir kommen jedesmal die Tränen. „Du lächelst Schicksal an Lehnst Dich sehr nah heran Ohne Not und Wehr Dein Zauber wirkt, nimmt alte Schatten […]

  • aletheia hat den Beitrag auf Miteinander…. kommentiert vor 8 Jahren, 1 Monat

    Hurra! Dem Dackel sei Dank! 🙂
    Dieser widerliche Herbstblues hat mich gestern bei Dauerregen und Einheitsgrau erwischt. Heute scheint die Sonne wieder und alles ist gut. Auch und gerade der Herbst des Lebens.
    Sagt eine, die keinen Dackel hat, aber eine Meise 🙂

  • aletheia schrieb neuen Beitrag, Die Lärmjägerin, auf der Webseite Wortmanege vor 8 Jahren, 1 Monat

    Es war der erste Arbeitstag nach meinem Urlaub, als mir die Lieblingskollegin mit einem strahlenden Lächeln um den Hals fiel, um ihre Freude über meine Rückkehr zu bekunden. Warme Worte zum Empfang, es gibt wohl keinen Menschen, der sich nicht darüber freut, so in den Alltagstrott hinein geschubst zu werden. Der Moloch wartete schon in […]

  • aletheia schrieb neuen Beitrag, Alles irgendwie ex, auf der Webseite Wortmanege vor 8 Jahren, 1 Monat

    „Versuchen Sie doch einfach mal einen Düsseldorfer Korn, wenn Sie keinen Killepisch mögen“ sagte die Frau hinter diesem kleinen Durchreichefenster von dieser kleinen Lokalität in der Flinger Straße, die sich ´Kabüffke`nennt und nur ausgewählte Spirituosen für ihre Gäste bereit hält. Ja nun gut, warum auch nicht? Bis zu diesem Zeitpunkt kanntest du den Düsseldorfer Korn […]

  • aletheia hat den Beitrag Des Autors Leid auf Netzwerk kommentiert vor 8 Jahren, 1 Monat

    Mich!

    Mich interessieren Spatzen mehr als die Schmalippenröte.
    🙂
    Ich hab grad ein Lächeln im Gesicht.
    🙂
    Viele Grüße an dich!

  • aletheia hat den Beitrag auf Miteinander…. kommentiert vor 8 Jahren, 3 Monaten

    Eine Bekannte von mir hatte einen ähnlich gelagerten Fall und hat bei der Polizei angerufen. Kurze Zeit später kamen zwei Beamtinnen bei ihr zuhause vorbei und haben sich den gesamten Verlauf an ihrem PC angeschaut. Die Gesetzgebung ist nicht umsonst verschärft worden (siehe § 238 Nachstellung). Du musst meiner Meinung nach auf jeden Fall eine […]

  • Danke für euer Interesse an Franziska! Och, ich denke schon, dass es (fast) jeder Mensch verdient, dass man sich für ihn ins Zeug legt. Ich habe noch 2 weitere Teile fertig, merke aber grade, dass es immer schwieriger wird mit diesem Bernhard. Naja, mich hetzt ja keiner, nö?
    😉

  • Mehr laden